Ende August 2018 rollen im Gewerbegebiet Tränke in Stuttgart-Degerloch die Bagger: Mit Erteilung der Baugenehmigung wird die Gustav Epple Bauunternehmung GmbH an der Ecke Bruno-Jacoby-Weg/Tränkestraße auf dem ehemaligen Bauhof gegenüber der Feuerwehr die Bauarbeiten für ihre neue Hauptverwaltung aufnehmen.

Die heterogene Bebauung des Gewerbegebietes aus den 1980er-Jahren wird nach den architektonisch hochwertigen Neubauten der Firmen Mädler und Mercedes-Benz um ein Architektur-Juwel bereichert. Der Siegerentwurf des renommierten Architekturbüros Ackermann+Raff ging aus einem Architektenwettbewerb unter fünf Stuttgarter Planungsbüros hervor.

Dem Firmenleitbild ANDERS.BAUEN. folgend wird bei der neuen Hauptverwaltung ein Novum der Bautechnik zum Einsatz kommen: Eine monolithische Außenwandkonstruktion aus 60 Zentimeter starkem Dämmbeton bildet das Traggerüst und die Fassade des Gebäudes. Bauökologisch werden ein hervorragendes Raumklima und eine einfache Rückbaubarkeit ermöglicht. Die Betonfassade wird eine Holzstruktur erhalten und spiegelt so die im Holz- und Stahlbetonbau liegenden Wurzeln des Unternehmens wider. Auch im Innenraum werden puristisch anmutende Materialien wie Sichtbeton, geschliffene Betonböden und Holzoberflächen eingesetzt.

Auf drei oberirdischen Geschossen mit insgesamt 3.000 Quadratmetern und offener Bürostruktur werden die neuen Arbeitswelten für 110 Mitarbeiter den Stadtraum bilden. Der Grundriss ist der Grundstücksform folgend als leicht abgewandeltes Dreieck entworfen. Das innenliegende Atrium sorgt für die nötige Luftigkeit und verbindet als zentraler Erschließungspunkt alle Geschosse.

Im Erdgeschoss des Solitärs befindet sich neben den repräsentativen Konferenz- und Veranstaltungsbereichen auch ein eigenes Casino. Hier wird ausschließlich frisch und gesund gekocht. Der firmeneigene Vita-Campus dient dem Ausgleich und der Fitness. Das Untergeschoss bietet Raum für die Technik und die 90 Stellplätze fassende Tiefgarage.

Die Haustechnik versorgt das Gebäude mittels Wärmepumpe, Kältemaschine und Blockheizkraftwerk mit Wärme und Kälte. Ein unterirdischer Eisspeicher puffert die überschüssige Energie der Wärmepumpe und sorgt für die notwendige Kälte an den heißen Sommertagen.