BA 1 Bürogebäude Süd

Die Realisierung dreier neuer Bürokomplexe am Stammsitz des Chip-Herstellers Infineon in Neubiberg war für Gustav Epple ein voller Erfolg. Entstanden sind drei miteinander verbundene Häuser mit Innenhof, die sich von den Materialien und der Farbgebung her an die Bestandsbauten mit ihrer Glas-, Holz- und Lamellenoptik anlehnen. Jedes Gebäude verfügt über drei Obergeschosse mit circa 15.240 Quadratmetern Fläche. Über das gesamte Baufeld hinweg wurde im Untergeschoss außerdem auf 14.000 Quadratmetern eine Tiefgarage mit über 300 Pkw-, acht Smart- und 15 Motorrad-Stellplätzen realisiert.

Bei den Gebäuden handelt es sich um Sonderbauten der Gebäudeklasse V, die Fassaden wurden in Form von vorgehängten hinterlüfteten Betonfertigteilfassaden ausgeführt. Das Projekt umfasste auch die Anlage von Plätzen, Straßen, Wegen, grünen Innenhöfen und Aufenthaltsflächen sowie die Einrichtung von Außenarbeitsplätzen und Besprechungsdecks.

Die Terminschiene war sehr eng, diese konnte aber durch eine äußerst konzentrierte Baustelleneinrichtung und Baulogistik sowie den Einsatz von Fertigteilen problemlos eingehalten werden. Für die TGA-Planung kam die BIM-Software Revit zum Einsatz. Gustav Epple war bei diesem Projekt außerdem als Subunternehmer für die Umsetzung der Informationstechnik verantwortlich. Ab Oktober 2018 werden in einem zweiten Bauabschnitt zwei weitere Gebäude realisiert.

 

 

 

 

Projektdaten

Bauherr
Infineon Technologies Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH

Adresse
Am Campeon 1 – 12, 85579 Neubiberg

Architekten
Maier.Neuberger.Architekten München

Gebäudetyp
Büro & Gewerbe

Bauzeit
16 Monate (einschließlich Ausführungsplanung)

Details
BGF: 29.240 m²
BRI: 123.480 m³