In sehr beengter Innenstadtlage hat Gustav Epple hier ein Zwei-Sterne-Plus-Garni-Hotel realisiert – mit fünf Vollgeschossen, Lobby, Lounge mit Bar/Frühstücksraum, Rezeption und Verwaltungsbereich. Mit den denkmalschutzrechtlichen Anforderungen der Stadt Lübeck war ein hoher architektonischer Anspruch verbunden. Der Massivbau wurde auf Bohrpfählen gegründet. Die Fassade besticht unter anderem durch die vollmassive Klinkerung im Sockelbereich und Klinkerriemchen in den Obergeschoossen. Die archäologischen Grabungen vor dem Bau des Hotels wurden ebenfalls von Gustav Epple koordiniert und betreut.

Projektdaten

Bauherr
Motel One GmbH München

Architekt
Riemann Architekten Lübeck

Bauzeit
18 Monate

Details
119 Gästezimmer
BGF: 5.070 m²
BRI: 14.500 m³