BNMR Mün­chen

Ent­wurf, Pla­nung und schlüs­sel­fer­ti­ge Erstel­lung eines Hoch­schul­in­sti­tuts und Labor­ge­bäu­des unter Berück­sich­ti­gung der hoch­spe­zia­li­sier­ten Anfor­derungen für die magne­ti­sche Kernspinresonanz-Spektroskopie. Zwei­ge­schos­si­ge Labor- und Büro-Spange, drei­ge­schos­si­ge Erschließungs- und Tech­nik­span­ge.

 

NMR-Spek­tro­me­ter­hal­le, hoch­in­stal­lier­te Spek­tro-meter­räu­me, fünf hoch­in­stal­lier­te Labor­räu­me, Datenaus­werteräume sowie Technik- und Bespre­chungs­räu­me. Büro­räu­me der Pro­fes­so­ren und wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­ter im Ober­ge­schoss. Ein­bau ver­schie­de­ner Son­der­ga­se: Erd­gas, Stick­stoff, Heli­um, Helium­rückführung. Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge auf dem Dach. Erwei­te­rungs­mög­lich­keit für sechs­tes Labor.

PROJEKTDATEN

Bau­herr
Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Mün­chen

Adres­se
Ernst-Otto-Fischer-Stra­ße 2, 85748 Gar­ching

Archi­tek­ten
Acker­mann + Raff Archi­tek­ten Stutt­gart

Gebäu­de­typ
Bil­dung

Bau­zeit
21 Mona­te